Besichtigung des Schlosses

Zur Besichtigung finden Führungen statt

 

Erlebnisführungen zum Reformationsjubiläum

 

„Schloss Hämelschenburg im Geist der Reformation“
Sonntag, 29.10., und Dienstag, 31.10.2017
um 14 und 15 Uhr

 

Am Reformationsjubiläum führen Anna von Holle, die Erbauerin des Schlosses, und ihre Nachkommen durch 500 Jahre Geschichte der Kirche und des Schlosses Hämelschenburg. Sie erzählen, wie die Reformation den Glauben und das Leben der Familie veränderte und bis heute prägt. 

Eintrittspreise: Erwachsene 10 EUR, Familien 25 EUR 

Die Führungen sind begrenzt auf 35 Personen. Der Karten-Vorverkauf findet im Museumsshop Hämelschenburg statt.

Reguläre Führungen finden an beiden Tagen um 11, 12 und 16 Uhr statt. 

 

Regelmäßige Führungen

Die Führungen zur Besichtigung des Schlosses finden von April bis Oktober dienstags bis sonntags, an Feiertagen sowie am Montag, den 2. Oktober 2017, zu folgenden Zeiten statt.

         
  April und Oktober   11, 12, 14, 15 und 16 Uhr  
  Mai bis September   10, 11, 12, 14, 15, 16 und 17 Uhr  
   

In den ca. 50-minütigen Führungen entdecken Sie eine der bedeutendsten und schönsten Renaissanceanlagen Deutschlands und begegnen den Persönlichkeiten, die Hämelschenburg in über 550 Jahren geprägt haben.

 

Führungen für Gruppen

Gruppenführungen können auch außerhalb der genannten Führungszeiten vereinbart werden. Gerne arrangieren wir auch Sonderführungen mit Themenschwerpunkten und auf Englisch sowie Führungen durch die St. Marien-Kirche.

 

Zeitreise durch sechs Jahrhunderte

Das Schloss ist ein Hauptwerk der Weserrenaissance und vollständig erhalten. Die historischen Räume sind mit den originalen Möbeln, Gemälden, Kaminen, Waffen-, Porzellan- und Glassammlungen ausgestattet. Zu den besonderen Ausstellungsstücken der Kunstsammlungen gehören die von Louis Silvestre in Dresden gemalten Porträts von Kurfürst Friedrich August von Sachsen (1696-1763) und seiner Familie und die von Georg De Marées in München gemalten Porträts von Kurfürst Karl Albert v. Bayern (1697-1745) und seiner Familie.

Einen ersten Einblick in die Geschichte von Schloss Hämelschenburg und der Renaissanceanlage finden Sie hier.

 

Besucherzentrum und Museumsshop

Ausgangspunkt für einen Besuch von Schloss Hämelschenburg ist das Besucherzentrum in den ehemaligen Wirtschaftsgebäuden. Ein kurzer Gehweg führt vom Parkplatz durch den Park zum Gutshof gegenüber des Schlosses. Im Museumsshop erhalten Sie die Tickets für die Führungen sowie alle wichtigen Besucherinformationen. Darüber hinaus bieten wir im Museumsshop ausgesuchte Waren und Bücher zu Themen rund um Schloss und Garten sowie Kunsthandwerk des Weserberglandes an. Im selben Gebäude befindet sich das Café.

 

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Parkplatz, Schloss und Café sind für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Besucher problemlos zu erreichen. Auch eine Teilnahme an den Führungen durch das Schloss ist möglich mit Ausnahme des Kellergeschosses.

 

image
 

Schloß Hämelschenburg

Märchenhaftes Hauptwerk der Weserrenaissance
image
 

Renaissancebett

Erfahren Sie mehr über sechs Jahrhunderte Wohnen und Leben in Hämelschenburg  
image
 

Eßsaal

Im Stil des 19. Jahrhunderts
image
 

Blick durch die Säle

Besichtigen Sie die prachtvollen und repräsentativen Säle des Schlosses
image
 

Franzosenzimmer

Renaissance, Barock, Biedermeier, Klassizismus,... jeder Stilepoche ist ein Raum gewidmet
image
 

Nachhaltigkeit

Die Bewirtschaftung von Hämelschenburg über die Jahrhunderte
image
 

Museumsshop

Waren und Bücher zu Schloss und Garten
image
 

Museumsshop

Kunsthandwerk aus Hämelschenburg

Eintrittspreise

Erwachsene: 7,50 EUR

Studenten, Auszubildene: 6,00 EUR

Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: 4,50 EUR

Eintritt für Kinder bis 5 Jahre frei

Familienkarte (zwei Erwachsene plus Kinder): 19,50 EUR

Gruppen ab 25 Personen: 7,00 EUR/Person

Kontakt

Rittergut Hämelschenburg

Schlossstraße 1

31860 Emmerthal

 

Telefon: 05155 951 690

Fax: 05155 951 691

E-Mail: kontakt@schloss-haemelschenburg.de

Wandermonitor 2017

Liebe wandernde Gäste,

wir würden uns freuen, wenn Sie sich an der Umfrage zum Wandermonitor 2017 der Ostfalia Hochschule beteiligen. Die Umfrage ist unter diesem Link abzurufen.

Vielen Dank!